| Login | Sitemap | Impressum | nach unten

Alten- und Pflegezentren

Wohn- und Gesundheitszentrum Lebensbaum Sinntal

Leben in der Gemeinschaft

Garten mit gemütlicher BegegnungsstätteDas Wohn- und Gesundheits­zentrum Lebensbaum Sinntal liegt im Ortsteil Sterbfritz unweit der katholischen Kirche St. Michael. Es bietet den Menschen der Region eine Vielzahl von Angeboten aus den Bereichen Gesundheit, Soziales und Alter. Die moderne Pflege­ein­richtung zeichnet sich durch klein­räumige Struk­turen aus, die das Miteinander der Bewohner fördern. In fünf Bereichen betreuen wir Menschen mit unterschiedlichem Pflege- und Hilfebedarf.

Die Hausgemeinschaft - Mitwirkung und Teilhabe

Kochen in der HausgemeinschaftBeim baulichen Konzept geht es zunächst darum, den häufig krankenhaus­ähnlichen Strukturen (lange Flure, viele Zimmer, wenig Orientierungs­punkte) bisheriger Pflege­heim­bauten klein­räumige, dezentrale Wohnein­heiten entgegen­zustellen. In den Mittel­punkt rückt die Wohnküche, in der bis zu dreizehn Bewohner mit Unter­stützung den Alltag gestalten. Durch die Alltags- und Lebenswelt­orientierung werden bei den Bewohnern Fähig­keiten und Ressourcen (re)aktiviert. Familiäre Strukturen geben Geborgen­heit und Sicher­heit, das Gemein­schafts­gefühl wird gestärkt. Unter­stützung erhalten die Bewohner bei allen Aktivitäten von sogenannten Alltags­begleitern. Das multi­professio­nelle Team organisiert den Alltag und ist tagsüber ständig präsent. Es fördert die Selbst­ständigkeit und das Gruppen­gefühl der Bewohner und integriert Angehörige und Freunde in die Gemeinschaft.

Unsere Zielsetzung
     
  • Vernetzung des Gesundheits- und Pflegezentrums in die Umwelt
  • Aufbau als gemeindliches Begegnungszentrum
  • Einbindung in die kommunalen Gegebenheiten und Strukturen
  • Zusammenarbeit mit anderen Akteuren der Altenhilfe
  • Intensive Einbindung von Angehörigen, Ehrenamt und Mitarbeitern