Login | Sitemap | nach unten

Alten- und Pflegezentren

Aktuelle Besuchsregelung

Liebe Besucher*innen, liebe Angehörige,

eine Begrenzung von Anzahl und Häufigkeit der Besuche je Bewohner*in besteht grundsätzlich nicht mehr. Bei Treffen außerhalb der Einrichtung gelten die Beschränkungen der aktuellen Verordnungen in Abhängigkeit der regionalen Inzidenz.

Besucher*innen müssen über ein negatives Testergebnis in Bezug auf eine mögliche SARS-CoV-2-Infektion verfügen und dieses beim Besuch der Einrichtung nach Aufforderung vorzeigen. Ein PoC-Antigen-Test darf höchstens 24 Stunden und ein PCR-Test höchstens 48 Stunden vor dem Besuch vorgenommen worden sein.

Besucher*innen müssen während des Aufenthaltes in der Einrichtung eine genormte FFP2-, KN95-, N95- oder eine vergleichbare Maske ohne Ausatemventil tragen.

Während ihres Aufenthaltes in unseren Einrichtungen bitten wir Besucher*innen stets einen Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

Besucher*innen werden gebeten, diese Zugangskriterien in unseren Einrichtungen eigenverantwortlich umzusetzen, eine stichprobenartige Kontrolle behalten wir uns vor.

Sollte die Anzahl der Besucher*innen in einzelnen (Wohn-)Bereichen so groß werden, dass die Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln nicht mehr sichergestellt werden kann (z.B. auf Fluren oder im Treppenhaus), kann durch die Einrichtung ein Beenden des Besuchs veranlasst werden.

Für Bewohner*innen in der Sterbephase gelten diese Besuchsregelungen grundsätzlich nicht. Hier erfolgt eine individuelle Absprache zwischen der Einrichtungsleitung und den Angehörigen.

Besuchsverbote

In einem Ausbruchsgeschehen können Bereiche oder Einrichtungen für Besucher*innen geschlossen werden.
Darüber hinaus bestehen Besuchsverbote in nachfolgenden Fällen:
Besucher*innen mit Krankheitssymptomen (COVID-19), insbesondere Fieber, trockenem Husten (nicht durch chronische Erkrankungen verursacht), Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns.

Besucher*innen mit einem positiven Testergebnis in Bezug auf eine Infektion mit SARS-CoV-2. (Besuchsverbot endet 5 Tage nach der Testung oder bei nachfolgendem negativem PCR-Test).

Die Einrichtungsleitung kann im Rahmen des Sterbeprozesses Ausnahmen von diesen Besuchsverboten zulassen, wenn anderweitige Schutzmaßnahmen getroffen werden.