Login | Sitemap | nach unten

Alten- und Pflegezentren

Suchen

Kontakt

Pressestelle

Am Altenzentrum 2
63517 Rodenbach
Telefon:(06184) 2052 - 100
Fax:(06184) 2052 - 188

E-Mail schreiben
www.apz-mkk.de
  

Pressemitteilungen
Dependance Haus Neuberg

Wir bedanken uns für Ihr Interesse an unseren Veröffentlichungen...

08Apr2022

Frühlingserwachen in der Senioren-Dependance Neuberg

Bewohner*innen und Einrichtungsbeirat feiern gemeinsames Frühlingsfest

Bewohnerin und Mitglied des Einrichtungsbeirats Eva-Maria Burkard genießt das Frühlingsfest der Senioren-Dependance Neuberg.
Dependance Haus Neuberg - Freitag, 08.04.2022
„Veronika, der Lenz ist da“, diese und andere Frühlingslieder waren kürzlich auf den Fluren der Senioren-Dependance Neuberg der Einrichtung zu hören. Die in den Strophen des Liedes anklingende Erwartung des Frühlings nahmen die Betreuungskräfte der Senioren-Dependance Neuberg zum Anlass, die Bewohner*innen der Einrichtung der Alten- und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises (APZ-MKK) zu einem gemeinsamen Frühlingsfest mit Kaffee und Kuchen einzuladen. Die Gemeinschaftsbereiche waren entsprechend frühlingshaft geschmückt. Auch die Mitglieder des Einrichtungsbeirates waren der Einladung gefolgt und nutzten die Gelegenheit, mit den Bewohner*innen über deren Anliegen und Ideen zu sprechen.

Mit viel Liebe hatten Erika Ackermann, Mitglied des Einrichtungsbeirates und ihr Ehemann Kuchen für die Bewohner*innen gebacken. „So etwas Leckeres hat man nicht alle Tage“, freute sich eine Bewohnerin, als sie den selbstgebackenen Rehrücken, eine Kuchenspezialität, probierte. Viele Bewohner*innen ließen sich auch den frisch gebackenen Apfelkuchen des Ehepaars schmecken und tauschten ihre liebsten Obstkuchenrezepte der heimischen Küche miteinander aus. Gut gelaunt stimmten die Bewohner*innen anschließend mehrere Frühlingslieder an und sangen gemeinsam „Kuckuck, Kuckuck, ruft’s aus dem Wald“ und weitere Volkslieder. Das bereitete allen eine große Freude und auch mehrere Mitarbeiter*innen stimmten mit ein.

Schon einige Tage zuvor hatte die Betreuungskraft Ursula Späth zusammen mit interessierten Bewohner*innen Dekoration gebastelt, die beim gemeinsamen Frühlings-Café nun zu Einsatz kamen. Eingebettet in gewachsene Kresse schmückten bunte Primeln die Tische, an denen sich die Teilnehmenden mit Abstand zueinander versammelt hatten, um den Hygienevorschriften gerecht zu werden. „Es war schön, sich mal wieder ausgiebig unterhalten zu können. Das ist mir in meiner Funktion als Einrichtungsbeirat auch sehr wichtig“, lachte Ackermann und blickte zufrieden auf die Veranstaltung zurück, die sie gemeinsam mit den Einrichtungsbeiratsmitgliedern Eva-Maria-Burkhard und Elfriede Kißner besucht hatte.
01Mär2022

Närrisches Treiben in der Senioren-Dependance Neuberg

Bewohner und Mitarbeiter feiern fröhlich und ausgelassen Fasching

Sorgte für viele Lacher: Der Hutverkäufer „Karl aus dem Stall“, auch bekannt als Betreuungskraft Gerhard Reutzel, stattete auch Bewohnerin Gertrud Fleischmann mit einer bunten Kopfbedeckung aus.
Dependance Haus Neuberg - Dienstag, 01.03.2022
Für Narren und Jecken beginnt dieser Tage die fünfte Jahreszeit. Aus diesem Anlass hatte das Team der Sozialen Betreuung der Senioren-Dependance Neuberg die Bewohner*innen der Einrichtung der Alten-und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises (APZ-MKK) zur Narrensitzung eingeladen. „Auf keinen Fall sollte die Faschingsfeier in diesem Jahr ausfallen“, erklärte Sabrina Bartels, Fachkraft für Soziale Betreuung, „deshalb haben wir das Programm den geltenden Schutzbestimmungen angepasst“. Bartels wirkte selbst mit und besuchte gemeinsam mit ihrem Kollegen Gerhard Reutzel jede der drei Hausgemeinschaften der APZ-MKK-Einrichtung, um einen Sketch aufzuführen, der sich um einen Hutverkäufer namens Karl drehte. Die Bewohner*innen nutzten die Gelegenheit, den Hutverkäufer „Karl aus dem Stall“ näher kennenzulernen und suchten sich mit Vergnügen eine bunte Kopfbedeckung aus.

Büttenreden durften an diesem Tag ebenfalls nicht fehlen. Eine Bewohnerin, die Verse vortrug, die sie selbst gedichtet hatte, zauberte ihren Zuhörer*innen ein Lächeln ins Gesicht. Auch freuten sich die Bewohner*innen über einen weiteren guten Bekannten, der gekommen war, um mit ihnen die fünfte Jahreszeit zu begrüßen und musikalisch zu begleiten. Akkordeonspieler Erwin Kraus, der die Bewohner*innen bereits im vergangenen Jahr mit mehreren Auftritten begeistert hatte, ließ es sich nicht nehmen, für die Bewohner*innen zu musizieren und gemeinsam mit seinem Publikum zu singen. Dazu wurde geschunkelt und auch getanzt. „Wir freuen uns, dass wir den Bewohnerinnen und Bewohnern etwas Besonderes bieten können. Lachen ist die beste Medizin“, blickte Hausleiterin Heike Haase zufrieden auf die Narrensitzung in der Senioren-Dependance zurück, die bis zum Schluss in fröhlicher und ausgelassener Stimmung stattfand.
17Dez2021

Weihnachtliche Akkordeonklänge in der Senioren-Dependance

Stimmungsvolle Weihnachtsfeier für die Bewohner*innen des Hauses Neuberg

Akkordeonspieler Erwin Krause erfreute die Bewohner*innen der Senioren-Dependance Neuberg mit festlicher Weihnachtsmusik.
Dependance Haus Neuberg - Freitag, 17.12.2021
Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen der Senioren-Dependance Neuberg stimmten sich gemeinsam auf die Festtage ein. Das Team der Betreuungskräfte hatte ein Weihnachtsfest für die Bewohner*innen organisiert. In gemütlicher Runde saßen Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen zusammen, aßen Stollen und tranken Glühwein oder alkoholfreien Punsch. Die Freude der Bewohner*innen war groß, als Erwin Krause, der sein Akkordeon mitgebracht hatte, in die Einrichtung der Alten- und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises kam, um für die Bewohner*innen an diesem Tag zu spielen. In Absprache mit der Hausleitung Heike Haase konnte der Akkordeonspieler unter Einhaltung aller Hygienemaßnahmen ein Konzert geben.

Damit alle Bewohner*innen die Musik hören und genießen konnten, zog Krause mit seinem Instrument von Hausgemeinschaft zu Hausgemeinschaft. Als Krause bekannte Schlagermelodien anstimmte, kamen die Bewohner*innen gerne seiner Aufforderung zum Tanz nach und bewegten sich im Takt der Musik. „Das war früher mein Lieblingslied“, zeigte sich eine Bewohnerin begeistert. Textsicher sangen alle mit, als Krause zum Abschluss seines Konzerts das Weihnachtslied „Leise rieselt der Schnee“ spielte. Sabrina Bartels, Fachkraft für soziale Betreuung, bedankte sich herzlich bei dem Musiker Krause, der mit seinem Auftritt zur „fröhlichen, besinnliche Stimmung“ der Feier beigetragen hat und immer wieder ein gern gesehener Gast in der Einrichtung ist.
06Dez2021

Fröhlicher Feuerwehreinsatz in der Senioren-Dependance

Kinderfeuerwehr Neuberg bastelte Dekoration und Geschenke für Senior*innen

(Von links) Stellvertretend für alle Bewohner*innen nahmen die Einrichtungsbeiratsmitglieder Eva-Maria Burkhard und Elfriede Kißner die Geschenke der Kinderfeuerwehr Neuberg in Empfang.
Dependance Haus Neuberg - Montag, 06.12.2021
Vor kurzem rückten die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Neuberg zu einem adventlichen Einsatz Richtung Senioren-Dependance in Neuberg aus. Die Mitglieder der Kinderfeuerwehr Neuberg übergaben selbstgebastelte Adventsgestecke, Weihnachtssterne und Geschenke für die Bewohner*innen an Hausleiterin Heike Haase und die Einrichtungsbeiratsmitglieder Eva-Maria Burkhard und Elfriede Kißner. Coronabedingt fand das Treffen nicht im Beisein aller Bewohner*innen, sondern im kleinen Kreis statt. Die Kreativität und der Einfallsreichtum der Kinder berührte die Bewohnervertreterinnen sehr: „Die Kinder haben mit viel Liebe gebastelt. So etwas Schönes haben wir schon lange nicht mehr gesehen“.

Schon nach dem Anruf der Kinderfeuerwehr in der Senioren-Dependance wenige Tage vor ihrem Besuch herrschte große Vorfreude bei den Bewohnern*innen, viele von ihnen früher selbst in der Freiwilligen Feuerwehr aktiv: „Wir Bauern waren fast alle in der Freiwilligen Feuerwehr. Wir waren ja vor Ort und es war immer ein guter Zusammenhalt“, erinnerte sich ein Bewohner, als er vom Besuch der Kinderfeuerwehr erfuhr. Auch die Betreuungskräfte der Einrichtung der Alten-und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises (APZ-MKK) freuten sich über die Aktion der jungen Feuerwehrleute: „Wir legen Wert auf jahreszeitliche Dekoration. Es ist ein Highlight, wenn es im Advent und an Weihnachten schön geschmückt ist“, erklärte Sabrina Bartels, Fachkraft für soziale Betreuung.

Während Bartels und ihre Kolleg*innen gemeinsam mit den Bewohnern*innen des Hauses die Hausgemeinschaften dekorierten, dankte Hausleiterin Heike Haase allen Beteiligten herzlich und lobte das Engagement des Feuerwehrnachwuchses: „Das habt ihr wirklich toll gemacht“. Um das Miteinander der Generationen zu fördern halten die 12 Einrichtungen der APZ-MKK engen Kontakt zu den umliegenden Kindergärten, Schulen und ortsansässigen Jugendorganisationen. Und auch zu den Vereinen bestehen vielfältige Kontakte, aus denen sich immer wieder schöne Aktionen. Getreu dem Motto „Gemeinschaft trotz(t) Distanz“ helfen diese gemeinsamen Aktionen, auch während der Pandemie die Kontakte nicht abbrechen zu lassen.